Upravit stránku

Überwachungssensor HCP gegen Einlauf des Kunststoffes

z. B. an Düse der Spritzgießpresse, Zuläufen der Formen usw.

Bei üblicher Herstellung der Kunststoffteile bildet sich eine Undichtheit in der Verbindung Düse/Form und so entsteht ein Materialunterlauf (Kunststoffunterlauf). Dieser Kunststoff kann längs der Düse bis auf die Heizbänder geraten und sogar die gesamte Zylinderlänge und alle Heizbänder bedecken und erhebliche Probleme und Schäden verursachen.

Durch Installation des Überwachungssensors HCP verhindern Sie folgende Schäden:

  • Verunreinigung der Zylinder
  • Beeinträchtigung der Heizbänder
  • Beeinträchtigung der Wärmeisoliermatten (wenn diese an der Maschine vorhanden sind)
  • Stillstand der Maschinewegen der Reinigung und dem Austausch der Heizbänder, wo die Maschine nicht produzieren kann

Installation des Überwachungssensors HCP

Die Überwachungsstelle des Sensors ist auf der Düse der Maschine angebracht und detektiert Bewegung des Kunststoffes auf der Oberfläche der Düse.

Der Auswertungsteil des Sensors wird beliebig auf der Maschine platziert. Im Falle, dass es zum Fluss des Kunststoffes auf der Oberfläche der Düse kommt, löst der Sensor eine Fehleranzeige aus und es kommt zum Stillstand der Maschine.

Die Fehleranzeige kann auch mittels einer Leuchte und einer Heulsirene durchgeführt werden.

Der Einbau des Überwachungssensors gegen Kunststoffüberlauf ist universell für alle Bauarten der Maschinen.

Durch Installation dieses Sensors erzielen Sie wesentliche finanzielle Ersparnisse:

  • für Einkauf der neuen Heizbänder und Wärmeisoliermatten
  • für die der Reinigung, Ausbau und Einbau  der Heizbänder gewidmeten Zeit
  • für den Stillstand der Maschine während der Reparatur